Anwaltskanzlei Schröder
kompetent • spezialisiert • erfolgreich

Honorare


Beratungskosten:

Die Kosten für die rechtliche Beratung orientieren sich an den marktüblichen Stundensätzen für Rechtsanwälte und an der Komplexität der Fragestellung. Jeder Fall erfordert einen unterschiedlichen Zeitrahmen. Für eine Erstberatung sowie die Vertretung außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens sind nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz individuelle Honorarvereinbarungen möglich, welche die gesetzlichen Gebühren überschreiten können. Eine anwaltliche Erstberatung kostet 190,- € zzgl. gesetzliche MwSt. 

Im Falle einer Kündigung des Arbeitsplatzes ist die Erstberatung bei uns kostenlos! 

Kosten der Vertretung im gerichtlichen Verfahren:
Für gerichtliche Verfahren sind die Gebühren festgelegt und richten sich nach dem Gegenstandswert. Die Vereinbarung einer geringeren Vergütung für den Rechtsanwalt ist daher im gerichtlichen Verfahren nicht möglich. Allerdings besteht die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Voraussetzung hierfür ist - wie bei der Beratungshilfe - dass der Rechtsuchende wirtschaftlich nicht in der Lage ist, die Kosten eines Verfahrens (d.h. neben den Rechtsanwaltsgebühren auch die Gerichtskosten) selber zu übernehmen. Zudem muss das beabsichtigte Verfahren Aussicht auf Erfolg haben. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind ist es sinnvoll, den erforderlichen Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe an das Gericht zu stellen. Das Gericht kann vollständig oder teilweise Prozesskostenhilfe gewähren. Dies hat zur Folge, dass die Gerichtskosten nach Abschluss des Verfahrens in Raten, deren Höhe den Vermögensverhältnissen entspricht, zurückgezahlt werden kann.

Rechtsschutzversicherung:
Wenn Sie rechtsschutzversichert sind, können die Kosten eines gerichtlichen Verfahrens ganz oder teilweise von der Versicherung übernommen werden. Auf Wunsch überprüfen wir die Möglichkeit der Kostenübernahme durch Ihre Rechtsschutzversicherung; hierfür benötigen wir Ihre Versicherungsdaten. 

 

 
 
 
E-Mail
Anruf